Homöopathie

Ignatia amara

Einer der schlimmsten seelischen Schmerzen ist der Verlust eines geliebten Menschen. Ein Schmerz, der nicht aushaltbar scheint. Mit Ignatia gibt die Homöopathie ein Mittel an die Hand, mit welchem der Schmerz zumindest erträglicher wird.

v08 Ignatia mara - Kapitel 2 - Die Dramatik


Medorrhinum

Das charismatischste Mittel der ganzen Materia medica ist Medorrhinum. Jede Medaille hat zwei Seiten. So hat Medorrhinum auch ein dunkles Thema, ähnlich wie Thuja. Beide Mittel sind in meiner Praxis wichtige Mittel bei Fremdbesetzungen und außerkörperlichen Erfahrungen. 

 

 

 

Arzneimittelbilder Homöopathie: Medorrhinum

Thuja occidentalis

Dieses homöopathische Mittel ist eine meiner wichtigsten Schutzarzneien bei energetischer Fremdbesetzung, Auflösen von Flüchen und karmischen Verstrickungen.

Aurum metallicum

Das homöopathische Arzneimittel Aurum bringt dem Menschen das innere Leuchten zurück, in dem es ihn mit seinem höheren Selbst wieder verbindet und damit der göttliche Kanal wieder hergestellt wird. So wie Jesus am Kreuz einst sagte: "Gott, warum hast Du mich verlassen?". Wenn der Mensch sich in einem solchen Seelenzustand befindet, dann ist Aurum unter Umständen sein Heilmittel.
Ich wünsche viel Erkenntnis und viel Freude beim Hören.
Von einer Selbstmedikation ist dringend abzusehen. 

Homöopathie

"Similia simililbus curentur."
(Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt.)

Dieser Satz stammt aus der Feder des deutschen Arztes Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843). Hahnemann gilt als Begründer der Homöopathie.

Durch einen Selbstversuch Hahnemanns mit Chinarinde hatte die Homöopathie 1790 ihre Geburtsstunde. China, so der Name des homöopathischen Mittels, wird hergestellt aus der Rinde des gleichnamigen Baumes. Chinin wird heute in der modernen Medizin eingesetzt bei Malaria.

Eine kurze Übersicht der homöopathischen Wirkstoffe

Das ist eine kleine und unvollständige Übersicht der homöopathischen Mittel von denen einige nicht für den Hausgebrauch gedacht sind!

Platinum metallicum

Dieses homöopathische Mittel ist etwas ganz Besonderes. Es ist für Menschen gedacht, die sich ihrer Besonderheit nicht bewusst sind oder ihr zu viel Bedeutung beimessen. 

Es ist auch ein Mittel für Personen, die sich bewusst oder unbewusst der schwarzen Magie ausgesetzt haben. Durch Platin wird unter Umständen diese Erkenntnis geweckt und umgewandelt in das was es ausmacht, nämlich das bewusste Entscheiden für die helle Seite. 

 

Arzneimittelbilder Homöopathie: Platin

 

Bereinigung energetischer Fremdbesetzung

Bereinigung energetischer Fremdbesetzung (Clearing)

Im Laufe unseres Lebens gibt es bei jedem Menschen Schicksalsschläge, die Seelenverluste zur Folge haben können. Durch immer wieder kehrende Seelenverluste wird sogenannten "Platzhaltern" Freiraum in unserem System gewährt. Diese "Platzhalter" können Krankheiten sein oder auch Wesenheiten, die den Weg ins Licht noch nicht gefunden haben.

Thuja occidentalis - Lebensbaum

weitere Namen sind Heckenthuja, abendländischer, amerikanischer und atlantischer Lebensbaum.

Kurzbiographie Dr. Samuel Hahnemann

Samuel Christian Hahnemann wurde 1755 in Meißen als Sohn eines Porzellanmalers geboren.

Hahnemann war "Schulmediziner", falls man das damals überhaupt so nennen konnte, aber er war auch Revolutionär.

Zu Zeiten Hahnemann wurden die Menschen noch zur Ader gelassen bis sie völlig blutleer waren oder sie wurden zum Erbrechen und Abführen gebracht, bis sie immer schwächer wurden. Das veranlasste Hahnemann dazu, eine humanere Medizin zu erforschen und zu ergründen. Eine Medizin, die den Menschen stärkt, ihm Energie gibt, so daß der Organismus in der Lage ist, seine Selbstheilungskräfte zu entfalten

Fragaria vesca - Walderdbeere

weitere Namen sind Rotbeere, Flohbeere, Darmkraut und Rankbeere.
engl.:  wild strawberry
franz.: fraisier des bois

Juniperus communis - Wacholder

Andere Namen sind Feuerbaum, Reckholder, Wegholder, Weihrauchbaum, Krammetsbeerenstrauch. Der Sadebaum ist eine weitere Art des Wacholders (Juniperus sabina).

Wacholder ist ein Zypressengewächs. Man findet den Wacholder sowohl in Europa als auch in Nordasien und Nordamerika. Die langsam wachsende Konifere ist ein immergrünes Gewächs. Sie hat starre Nadeln und trägt schwarzblaue Beeren.

Verbascum - Königskerze

Andere Namen sind Johanniskerze, Wetterkerze, Fackelblume, Wollblüten, Marienkerze, Wetterkerze.

Symphytum officinale - Beinwell

Andere Namen der Pflanze sind Wundallheil, Milchwurzel, Himmelsbrot, Soldatenwurz, Schadheil, Elendklauenwurz.

vorgeburtliches Trauma und Geburtstrauma

Ein Geburtstrauma kann schwere seelische Folgen haben, selbst wenn vordergründig davon gar nichts bemerkbar ist. 

Urtica - Brennnessel

Verwendet werden die kleine Brennnessel (Urtica urens) und die große Brennnessel (Urtica dioica). Andere Namen sind Donnernessel, Hanfnessel, Gartennessel und Tausendnessel.

Pulsatilla pratensis - Küchenschelle

Die Küchenschelle oder auch Kuhschelle genannt, gehört zur Familie der Hahnenfuß-Gewächse.

Lycopodium clavatum - Bärlapp

Der Bärlapp ist auch unter den Namen Harnkraut, Gichtmoos, Kampfkraut, Darmfraß, Schlangenmoos, Teufelsklauen bekannt. In ein paar Namen sind die Indikationen bereits enthalten.

Euphrasia officinales - Augentrost

Weitere Namen sind Augendank, Augustinerkraut, Wegleuchte und gemeiner Milchdieb. 
Der Augentrost ist ein Braunwurzgewächs und in ganz Europa beheimatet. Er wächst an Berghängen und Wäldern. Die Pflanze wird bis zu 30 cm hoch. Der lateinische Name bedeutet übersetzt Frohsinn oder Heiterkeit. Wie der deutsche Name sagt, ist die Hauptindikation das erkrankte Auge.

Gelsemium - Jasmin

Der Jasmin ein ein Schlangengewächs. Die ursprüngliche Heimat ist Mexico. Der Jasmin ist hochgradig giftig und wird dort z.B. als gläserner Sarg bezeichnet.

Belladonna atropa - Tollkirsche

Weitere Namen sind Irrbeere, Teufelsbeere, Schlafkirsche, Todeskraut und Mörderbeere.

Calendula officinales - Ringelblume

Andere Namen dieser Pflanze sind Fallblume, Feminell, Goldblume, Ringelrose, Sonnenwendblume, Totenblume, Warzenblume oder Wucherblume.

Hyoscyamos niger - Bilsenkraut

Weitere Namen sind Rasewurzel, Saukraut, Schlafkraut, Schweinsbohne, Teufelswurz, Tollkraut, Zigeunerkraut.

Taraxacum officinale - Löwenzahn

andere Namen sind Bettseicher, Kettenblume, Kuhblume, Laternenblume, Pfaffenblume, Pusteblume, Wiesenlattich und viele mehr. Löwenzahn nimmt Bezug auf die gezackten oder gezähnten Blätter.

Staphysagria - Rittersporn

Delphinium staphisagria, Stephanskörner, Rittersporn, wächst in unseren Breitengraden und im Mittelmeerraum.

Sepia officinalis

Das homöopathische Arzneimittel Sepia wird hergestellt aus der getrockneten Tinte des Tintenfisches. 

Literatur-Tipps

(thematisch geordnet)

Valeriana officinalis - Baldrian

weitere Namen sind Katzenkraut, Mondwurzel, Stinkwurzel und Waldspeik.

Apis mellifica - die Honigbiene

Die Honigbiene findet schon sehr lange Verwendung in der Homöopathie.

Betula pendula - die Birke

Weitere Namen der Birke sind u.a.
Frühlingsbaum, Maibaum, Hängebirke, Weißbirke, Sandbirke.
Eine weitere verwendete Art ist die Moorbirke = Betula pubescens.

Seiten

RSS - Homöopathie abonnieren