Bachblütentherapie - Blüten für die Seele

Mit den Bachblüten können wir vielen Menschen helfen, wieder ins innere Gleichgewicht zu kommen, Disharmonien aufzulösen und den Menschen auch von seinen psychisch bedingten körperlichen Beschwerden zu befreien.

Die Bachblüten-Therapie läßt sich wunderbar mit der Homöopathie verbinden. Besonders Kinder und Tiere, sprechen sehr gut auf die Bachblüten an.

Die 38 Blütenessenzen des Dr. Edward Bach

Dr. Edward Bach lebte von 1886 bis 1936 in Süd-England. Er war klassischer Mediziner. Seine Schwerpunkte waren die Pathologie, die Bakteriologie und die Immunologie.

Dr. Bach war ein Pionier seiner Zeit. Wie Hahnemann und Paracelsus vor ihm, erkannte auch Bach, daß keine Heilung möglich ist, solange die Ursache nicht erkannt ist.

Die 38 Blüten und Ihre Bedeutung

Nr. 1 Agriymony (Odermenning)
Offenheit und innerer Friede

Nr. 2 Aspen (Espe)
Vertrauen - Furchtlosigkeit - Lebensmut

Nr. 3 Beech (Rotbuche)
Einfühlungsvermögen - Verständnis

Literatur-Tipps

(thematisch geordnet)

Juglans regia - der Walnussbaum

Der Walnussbaum ist von Südosteuropa bis nach China und Zentralasien heimisch. Der Baum kann bis zu 20 Meter hoch werden. Die männlichen Blüten hängen in langen grünen Kätzchen von ca.

RSS - Bachblütentherapie - Blüten für die Seele abonnieren